Welche Vorteile bietet die Low Carb Ernährung?

auf Facebook teilen auf Twitter teilen auf Google+ teilen

Bewertung

Eine Ernährung nach dem Low Carb Konzept kann bei einer Umstellung der Ernährung helfen. Diese Diätform kann helfen, überschüssiges Gewicht zu reduzieren und den Körper zu modellieren. Low Carb kann beim Abnehmen genauso gut helfen wie beim Aufbau von Muskelmasse.

Wie genau wird das Low Carb Prinzip angewendet?

Der Organismus zieht Kohlenhydrate als bevorzugten Energielieferanten vor Eiweißen und Fetten heran. Das Low Carb Prinzip nutzt diesen Vorgang im Körper aus. Durch die großzügige Reduzierung der Kohlenhydrate in der täglichen Ernährung, soll eine Umstellung des Stoffwechsels stattfinden. Wenn dem Körper nur noch wenige Carbs zur Verfügung stehen, beginnt er sich einen anderen Energielieferanten zu suchen. Der Organismus fängt an, aus den Fettreserven seine benötigte Energie zu ziehen.

Ein wichtiger Vorteil des Low Carb Konzepts liegt darin, dass sich dies positiv auf die Gesundheit auswirkt. So kann sich zum Beispiel der Blutzuckerspiegel stabilisieren. Kohlenhydrate besonders Einfachzucker (Monosaccharide) belasten den Insulinstoffwechsel deutlich. Durch die Reduktion der täglichen Kohlenhydratmenge beziehungsweise die getrennte Aufnahme von Eiweiß und Kohlenhydraten wird dies vermieden.

Bei dieser Diät Form wird auf eine kohlenhydrathaltige Mahlzeit am Abend weitestgehend verzichtet. Anstatt Carbs stehen wertvolle Ballaststoffe wie zum Beispiel in Hülsenfrüchten, Vollkornprodukten oder Obst auf dem Speiseplan. Die Low Carb Ernährung macht sich den Nutzen von Proteinen zum Vorteil. Diese sind wichtig für die Muskulatur, die Enzyme und die Hormone. Zusätzlich sind Proteine ein wertvoller Baustein der Zellen und ein richtiger Sattmacher.

Wie lange dauert eine kohlenhydratarme Diät?

Wie lange eine Low Carb Diät durchgeführt werden sollte ist abhängig von der gewählten Form. Es gibt hier unter den Low Carb Diäten ein paar Unterscheidungen. Das Konzept mit einer Begrenzung der Kohlenhydrate auf 150 Gramm pro Tag ist eine der wertvollsten Formen. Diese lässt sich leicht in jeden Alltag integrieren, ist gesünder und auch nachhaltiger als andere Varianten.

Welche Kalorienmenge sollte verzehrt werden?

Das Konzept der Low Carb Diät basiert nicht vordergründig auf einer Kalorienreduktion. Vielmehr kommt es darauf an, die tägliche Zufuhr an Kohlenhydraten zu reduzieren. Gleichzeitig geht es hier nicht darum, überhaupt keine Kohlenhydrate mehr aufzunehmen, denn schließlich heißt die Ernährungsweise auch Low-Carb und nicht No-Carb. Vielmehr muss der Fokus auf komplexen Kohlenhydraten liegen, die den Insulinspiegel kaum beeinflussen und zugleich mit einem hohen Ballaststoffgehalt punkten. Dies hilft nicht nur dem Sättigungsgefühl, sondern auch der Verdauung.

Besonders geeignet sind hierfür kohlenhydratarmes Gemüse, Lein- und Chiasamen und Hülsenfrüchte.

Welche Vorteile hat eine Low Carb Ernährung?

Mittlerweile haben immer mehr Wissenschaftler sich mit dieser Ernährungsform auseinandergesetzt. Diese konnten feststellen, dass sich eine kohlenhydratreduzierte Ernährung positiv auf das Gewicht und die Stoffwechselprozesse im Körper auswirken. Auch Patienten mit einer Diabetes Erkrankung oder Fettstoffwechselstörungen haben Besserungen feststellen können.

Die Low Carb Diät bringt einige Vorteile mit sich. Hier ein paar Beispiele:

  • Überschüssige Kilos können durch die Reduktion der Kohlenhydrate verloren werden
  • Der Fett- und Energiestoffwechsel wird verbessert
  • Der Blutzuckerspiegel wird konstant gehalten.
  • Es wird keine Muskelmasse abgebaut. Durch die erhöhte Eiweißzufuhr und keine zu große Kalorienreduktion wird dies verhindert.
  • Der Körper hat mit weniger Wassereinlagerungen zu kämpfen.
  • Das viszerale Bauchfett wird minimiert. Dies ist besonders gefährlich, da es sich hauptsächlich am Bauch ansammelt und die inneren Organe umhüllt.