Office 2016 – ist es sein Geld wert?

auf Facebook teilen auf Twitter teilen auf Google+ teilen

Bewertung

Tornadosoft

Office 2016 jetzt auf dem Markt

Nach dem erfolgreichen Start von Windows 10 legt Office nun nach und bringt Office 2016 auf den Markt. Doch ist es sein Geld wert?

Zunächst einmal kostet Office 2016 auch Geld. So muss der Nutzer jeden Monat 100 Euro ungefähr zahlen, damit er Office als Abo nutzen kann. Und doch scheint es so zu sein als besitze Office 2016 eine geballte Power, die keine andere Office Suite besitzt. Neben den klassischen Versionen wie Word, Excel und PowerPoint, bekommt der Nutzer auch ein nützliches Outlook mit OneNote, Publisher und Access. Auch 60 Freiminuten für Skype-Telefonate sowie 1 Terabyte Onlinespeicher sind mit inbegriffen. Da sollte man eigentlich ins Staunen bekommen. Dieser riesige Speicherplatz sollte eigentlich Grund genug sein auf das neue Office umzusteigen. Und wenn man möchte kann man die Lizenzen mit anderen Freunden oder Kollegen teilen. Jeder spart. Auch für Apple-Fans gibt es die entsprechende Version. So muss hier keiner Abstriche machen.

Office 2016 optisch aufgewertet

An einigen Stellen ist offensichtlich, dass Microsoft sein Programm stark aufbessert hat. Ein Neuanstrich ist auf jeden Fall hier zu erkennen. Und doch erinnern die Arbeitswerkzeuge sehr stark an seinen Vorgänger. Unpassende Schaltflächen gibt es nicht mehr so richtig. Auch die Menü-Leiste verschwindet bei Nichtnutzung ganz dezent. Es rücken daher nur die zu bearbeitenden Dokumente in den Vordergrund, was natürlich nicht schlecht ist und den Fokus erhöht. Sehr hilfreich ist natürlich auch, dass die Geschwindigkeit beim Einfügen von Bildern in Dokumente erhöht wurde.

Verbesserte Zusammenarbeit

Auch die Zusammenarbeit ist ein sehr wichtiger Faktor, den Microsoft erkannt hat. Es genügen drei Klicks, um Freunde oder Kollegen zur Zusammenarbeit zu animieren. Und wenn man vorhat ein Dokument gemeinsam zu erarbeiten, so muss der Kollege nicht einmal Office installiert haben. Mit Office Online geht das auch ohne. Der Nutzer kann das Dokument einfach in seinem Browser bearbeiten.

Welche Neuerungen gibt es noch?

Darüber hinaus merkt man wirklich, dass Microsoft die Office Suite an vielen Stellen überarbeitet hat. Word, Excel und Co. kann man jetzt in drei verschiedenen Themes nutzen. Weiterhin wurde die Software für eine bessere Steuerung mit einem Eingabestift angepasst. Auch eine smarte Funktion, welche das Einfügen externer Medien ermöglicht, macht das Arbeiten mit Office viel einfacher als je zuvor. Bilder können zudem ganz einfach von Bing, Facebook und Co. in Word integriert werden. Und in Outlook ist es viel einfacher Anhänge in eine E-Mail reinzumachen.

Fazit Office 2016

Grundsätzlich kann man sagen, dass das neue Office wirklich sehr gut ist. Es gibt kaum Programme, die an die Qualität von Microsoft Office 2016 heranreichen. Auffälig ist, dass die Benutzerfreundlichkeit enorm gestiegen ist. Es macht einen großen Spaß mit Office zu arbeiten. Man wird sicherlich überrascht sein, welche Neuerungen es inzwischen gibt. Office 2016 kaufen kann man natürlich in jedem Onlineshop oder auch direkt im Fachgeschäft. Das muss aber nicht sein, wenn man den richtigen Onlineshop gefunden hat. Dort geht das Kaufen des neuen Office-Paketes zum Glück auch online. Und bevor man das macht, spricht man nochmal mit dem Kundendienst, um letzte Fragen zu klären.